Lüneburger SK II – Ochtmisser SV 8:2 (3:2)

LSK-Cotrainer Mohamed Maatouk: “In der 1. Halbzeit waren bei uns einige Spieler wohl nicht wirklich bei der Sache, da wurde nichts von dem umgesetzt was wir vor dem Spiel angesprochen haben. Jeder lange Ball brachte Gefahr, so dass Ochtmissen dadurch zu Chancen kam und verdient mit 2:0 führte. Durch unsere individuelle Klasse konnten wir das Spiel noch vor der Pause drehen, da hatten wir Glück. Nach dem Wechsel haben wir das aber super gemacht, da haben wir das Spiel so dominiert, wie wir es uns vorgestellt hatten. Da gab es schöne Kombinationen und viele flache Bälle, die wir durch unsere spielerische Klasse und Schnelligkeit ausnutzen konnten. Ochtmissen wurde aber weit unter Wert verkauft, drei bis vier Tore zu hoch, aber ab der 70. Minute war bei ihnen auch die Luft raus.”

Tore
0:1 Chandra (5.)
0:2 Chandra (15.)
2:1 Detko (34.)
2:2 Baatikha (37.)
3:2 Nakkar (41.)
4:2 Nakkar (70.)
5:2 Ö. Cinar (73.)
6:2 Detko (79.)
7:2 Detko (87.)
8:2 Hübner (89.)

Quelle: Luenesport

Das könnte Dich auch interessieren...