U14/15: Tolles Trainingslager in Büsum

Dieses Jahr fand ein Trainingslager des Lüneburger SK Hansa U15 am Ende der Sommerferien statt. Vom 29. bis 31. Juli trainierten 16 Spieler der U14 und U15 Mannschaften des LSK Hansa unter Anleitung von 3 Betreuern in Büsum u.a. Kondition, Kraft und Taktik.

16-08-01 U15 Trainingslager Büsum 5_1000Sofort als das Team Büsum erreicht hatte, wurde direkt eine Trainingseinheit absolviert, danach erst ging es in die Jugendherberge. Trotz Schlafmangel, da es schon um 7:30 Uhr losging, schlugen die Spieler sich tapfer und zeigten keine Müdigkeit. Es wurde an der Koordination, Kraft und am Passspiel gearbeitet. Dies übte das Team an 3 verschiedenen Stationen, bei denen nach einer bestimmten Zeit gewechselt wurde. Nachdem sie dies eine Weile trainiert haben, machten sie noch eine Übung, bei der es darum ging, zu Verschieben und die Breite des Spielfeldes zu nutzen. Das zuvor geprobte Passspiel musste auch angewendet werden. Danach gab der Cheftrainer Yannic noch eine kleine Einweisung zur Taktik, bei der die Mannschaft konzentriert zuhörte. Als sie damit fertig waren, ging es dann auch schon in die Jugendherberge, bei der es zuerst Mittagessen gab, anschließend konnten die Spieler sich in den Zimmern einrichten. Dann konnte man, wenn man wollte, einen ca. 1 Kilometer- Marsch auf sich nehmen und sich ein bisschen mit der Innenstadt Büsums vertraut machen.

16-08-01 U15 Trainingslager Büsum 3_1000Nach der Rückkehr zur Unterkunft folgte die sogenannte „Freizeit“, bei der das Team jedoch nicht nur „chillte“, sondern sich draußen sportlich betätigte. Danach gab es noch die Abendmahlzeit, nach der dann aber auch Schluss für den Tag war und man sich in die Zimmer zurückziehen konnte.

Am nächsten Morgen versammelte sich die Mannschaft schon morgens um 7:00 Uhr vor der Jugendherberge, um 1 Stunde lang zu joggen. Anschließend gab es leckeres Frühstück, welches als Stärkung für den Tag und die nächste Trainingseinheit, die sofort danach anstand, galt. Bei der Einheit machte man sich erst einmal ausführlich warm, sowie es das Team immer vor dem Training tut. Hinterher stand eine zweigeteilte Übung zur Taktik an. Bei der einen Aufgabe wurde das Passspiel trainiert, bei der anderen gab es 3 Angreifer, die versuchten, 2 Verteidiger auszuspielen. Da es immer nur von 12:00 bis 13:00 Uhr Mittagessen gab, musste das Training kurz abgebrochen werden. Danach ging es jedoch direkt weiter. Plötzlich gab es einen starken Regenschauer und alle Sachen mussten untergestellt werden. Die Trainer fanden dies einen guten Zeitpunkt die Spieler zu wiegen, um sehen zu können, ob sich bis zum nächsten Mal etwas geändert hat.

16-08-01 U15 Trainingslager Büsum 4_1000Nach dem Schauer ging es dann mit einer Übung weiter, bei der man sich in einem großen Feld in einer Mannschaft den Ball zuspielt und versuchen muss, dass das gegnerische Team den Ball nicht bekommt. Falls man ein Fehlpass gespielt hatte, musste man 3 Liegestütze machen. Ein Trainingsspiel folgte nach dieser Übung, welches ausdrücklich von den Spielern gewünscht wurde. Hiernach ging es zurück in die Jugendherberge, in der man erst mal einige Zeit hatte, sich zu duschen, bevor es Abendessen gab. Schlussendlich folgte ein Ausflug zur Beach- Party, die an diesem Abend in Büsum stattfand. Es kamen jedoch nicht alle Spieler mit. Die, die aber mitkamen, waren enttäuscht, als es schon recht früh abgebrochen wurde, weil man für den nächsten Tag ausgeschlafen sein musste.

16-08-01 U15 Trainingslager Büsum 2_1000Am nächsten, gleichzeitig auch letzten Tag, gab es um 8:00 Uhr Frühstück. Danach fuhr das Team zur letzten Einheit auf dem Platz. Es wurde sich wieder ausführlich warm gemacht und die Koordinationsleiter wurde auch nochmal ausgepackt. Die Übung vom vorigen Tag, bei der sich ein Team den Ball zuspielen musste und das andere Team versuchen musste, den Ball zu bekommen, wurde wiederholt. Nebenbei konnten die angeschlagenen Spieler auch etwas tun. Sie trainierten mit einem Deuserband, was dem Muskelaufbau dient. Zum Schluss dieser Einheit gab es noch eine Torschussübung. Insgesamt hat die Mannschaft bei dieser Trainingseinheit sehr engagiert mitgemacht. Hiernach ging es ein letztes Mal zurück zur Jugendherberge, bei der es nach dem Duschen Mittagessen gab. Danach war das Team noch für ca. 2 Stunden im Schwimmbad. Erst mussten sie ein paar Bahnen hin und her schwimmen, danach konnten sie machen, worauf sie gerade Lust hatten. Anschließend war es dann auch Zeit, nach Hause zu fahren!

Schlussendlich kann man sagen, dass sich das Trainingslager sehr gelohnt hat und die Spieler viel gelernt und sich ein wenig verbessert haben.

Besonderen Dank an: – Yannic Dernbach und Dieter Hoffmann (u.a. auch Michael Lührs) für die Leitung des Trainings – Michael Lührs für das Organisieren – … Büsum für die uns gegebene Platznutzung.

Ein Bericht von Sami Kjell Köppe

Das könnte Dich auch interessieren...