LSK II dreht das Spiel gegen den Ochtmisser SV

02_Mohamed Maatouk_235x2

Mohamed Maatouk

LSK-Cotrainer Mohamed Maatouk: „Was für ein verrücktes Spiel, absolut unglaublich! Mal wieder ein typisches Spiel von uns: Wir haben gut angefangen, hatten 70 Prozent Ballgewinn, plötzlich geht es los und wir fangen uns die Treffer ein. Wir kamen überhaupt nicht mehr in die Zweikämpfe, Ochtmissen war uns immer einen Schritt voraus, wir wussten uns kaum zu wehren.

 
Nach der Pause haben wir auf Viererkette umgestellt, sind offensiver aufgetreten und wurden am Ende belohnt. Wir waren am Ende das klar bessere Team, Ochtmissen hatte aber auch noch ein bis zwei gute Aktionen. Wir haben immer an uns geglaubt und wollten noch einen Punkt holen. Diese Leistung ist ein Zeichen unserer Moral, aber es passt uns nicht, dass wir nach einem Gegentor immer so einbrechen – immer kann man so ein Spiel nicht drehen!“
 
Tore

0:1 Kügel (14.)
0:2 Banse (16.)
0:3 Chandra (17.)
1:3 Utz (21.)
1:4 Chandra (21.)
2:4 Utz (72.)
3:4 Borges (76.)
4:4 Utz (85.) nach einer Flanke von links mit dem Kopf
5:4 Utz (91.) mit einem Freistoß aus 22 Metern, der Ball flog über die Mauer hinweg in die Maschen

Quelle: Luenesport

Foto: LZsport

Das könnte Dich auch interessieren...