LSK II erkämpft sich 1:1 gegen SV Scharnebeck

02_mohamed-maatouk_235x2

Mohamed Maatouk

LSK-Cotrainer Mohamed Maatouk: “Die Partie war von der Taktik geprägt, aber es war viel Tempo im Spiel, beide Teams waren griffig. Wir haben uns gut auf den Gegner, vor allem auf die schnellen Scharnebecker Spitzen eingestellt, agierten wieder mit einer 5er-Kette, ließen aber auch einige Chancen zu. Der Treffer zum 0:1 war ein Geschenk, man könnte auch Eigentor dazu sagen. Unser Torwart und ein Spieler waren sich nicht einig, so dass der Scharnebecker treffen konnte… Aber auch danach haben wir geackert, uns den Treffer zum 1:1 verdient.

 
In der 2. Halbzeit hat man gemerkt, dass die Kräfte nachließen. Das Spiel wurde langasamer, es gab einige Fouls. Trotzdem drängte nun die SVS phasenweise hinten rein, ohne dabei große Chancen zu haben. Wenn, dann waren sie nach Standards gefährlich. Auch wir hatten noch zwei bis drei Chancen, aber keine Hochkaräter – dieses Ergebnis geht zu 100 Prozent in Ordnung!”
 
Quelle: Luenesport

Das könnte Dich auch interessieren...