Und doch noch etwas mitgenommen

U12 gewinnt 8. JSG Roddau Hallenmasters

Die Enttäuschung der U12 Kicker nach dem Ausscheiden bei den Hallenmeisterschaften war groß – war man doch bisher immer im Finale dabei. Um so schöner, dass die Hallensaison mit einem Turniererfolg abgeschlossen werden konnte. Dabei waren die Vorzeichen gar nicht so rosig: Nach drei Ausfällen musste man wieder einmal mit dezimierter Truppe antreten. Doch die Laune war gut, denn in diesem Jahr fand das Hallenmasters der JSG Roddau am Abend statt – also Kicken bis Mitternacht!

Nach einem 2:0 Auftaktsieg gegen den Gastgeber folgte ein unnötiges 1:1 gegen die JSG Ilmenautal. Doch die Jungs gaben weiter Gas und konnten den TuS Barskamp mit 3:0 bezwingen. Trotz 0:1 Rückstand gelang anschließend gegen die starken Adendorfer noch ein 3:1, so dass der Turniersieg im letzten Spiel gegen den MTV Treubund ausgespielt werden musste. Obwohl in diesem Finale keine Tore fielen (nur Pfostenknaller), konnten die flinken Turner in Schach gehalten werden. Der Turniersieg war nicht mehr in Gefahr – auch nicht durch eine Zeitstrafe wegen 10-Zentimeter-Ballwegschießens und Unterzahlspiel. Die Freude war groß und es gab vier neue Trainingsbälle von den tollen Turnierorganisatoren!

Stehend v.l.n.r.: Friedrich, Max, Trainer, Oke, Nick
Kniend v.l.n.r.: Justus, Jan, Ben

Das könnte dich auch interessieren...