1:1 im Auftaktspiel gegen den FC St. Pauli II

Mit einem leistungsgerechtes Unentschieden endete die erste Partie des LSK in der Regionalliga 2017.

Lange mussten alle darauf warten, dass der LSK wieder in das Spielgeschehen der Regionalliga eingreifen kann. Nun ging es am Sonntag endlich wieder los. 580 Zuschauer sahen eine interessante, aber faire Partie. 

Der LSK ließ im ersten Durchgang kaum eine Chance der Gäste zu und hatte selber eine leichte Überlegenheit. In der 44. Spielminute konnte Neuzugang Deichmann einen langen Ball von der rechten Außenbahn auf Höhe der Mittellinie bis vor das Tor bringen. Isitan stand goldrichtig und konnte so kurz vor der Pause zur 1:0 Führung einköpfen. Brodersen im Tor des FC St. Pauli hatte keine Chance

Unverändert kamen beide Teams aus der Kabine. Der LSK blieb weiter am Ball und wollte das Ergebnis weiter ausbauen. In der 53. Spielminute setzte Wolk dem Ball im gegnerischen Strafraum nach. Brodersen kam aus dem Tor und brachte Wolk zu Fall. Der souveräne Schiedsrichter Göttsch brauchte nicht lange zu überlegen und zeigte auf den Punkt. Elfmeter für den LSK. Pauer übernahm die Verantwortungund legte sich den Ball zurecht. Nur war der Schuss zu unpräzise. Brodersen konnte den Schuss abwehren.

In der Folgezeit kamen die Kiezkicker immer besser ins Spiel und brachten schnelle frische Leute auf den Außenbahnen. Groß gefährdet schien diese knappe Führung nicht zu sein. Jedenfalls bis zur 76. Minute, denn dann gab es einen Freistoß für die U23.  Neudecker legte sich den Ball bereit, während der Schiedsrichter nochmals die Mauer um einige Meter korrigierte. Unhaltbar für Springer landete der Ball oben links im Tor. Keine Chance für unseren Keeper – das war die Mauerseite.

Trainer Ostermann wechselte umgehend Claus für Kelbel ein, um noch einmal frischen Wind zu bringen. In der 85. Spielminute nahm er Pauer runter und schickte dafür Gutmann auf den Platz. Es gab zwar noch eine gute Möglichkeit, aber dennoch blieb es beim leistungsgerechten 1:1. 

Im Anschluss an das Spiel gab es im IP-Container die erste Pressekonferenz. Vor, während und nach dem Spiel konnte man sich erstmals diesen neuen VIP-Container des LSK anschauen.

Zur Einweihung gab es dabei noch kostenlos Kaffee und Kuchen.                            
  
Der neue Medienbeauftragte Jens-Peter Hecht moderierte das Gespräch von Gäste-Trainer Ferydoon Zandi und LSK-Coach Elard Ostermann.

 

Das könnte Dich auch interessieren...