Pokalfinale in Osnabrück

Der Lüneburger SK verständigte sich mit dem VfL Osnabrück darauf, das Finale im Krombacher Niedersachsenpokal am 25. Mai in Osnabrück auszutragen.

„Ein Spiel in Lüneburg ist aus bekannten Gründen nicht möglich. Deshalb haben wir diese Lösung gewählt“, erklärte LSK-Präsident Sebastian Becker. In Lüneburg gibt es kein Stadion, das den Sicherheitsansprüchen einer solchen Partie genügt und das über ein leistungsfähiges Flutlicht verfügt. Beides unabdingbare Forderungen des Deutschen Fußball Bundes (DFB). Die Anstoßzeit wird vom DFB noch festgelegt.

Sollte der VFL Osnabrück die Relegation zur 2. Bundesliga erreichen, streben beide Vereine einen Termin Anfang/Mitte Juli vor dem Saisonstart 17/18 an. Ansonsten würde sich die Regenerationsphase der Spieler, die bereits in der 25 Kalenderwoche wieder in die Saisonvorbereitung einsteigen, zu sehr verkürzen.

He

Das könnte Dich auch interessieren...