Letztes Pflichtspiel vor Pokalfinale – Opalka beendet Karriere

Mit dem überzeugenden 3:0-Erfolg über den SV Eichede vor mehr als 1.000 Zuschauern hat die Mannschaft des Lüneburger SK am vorletzten Spieltag den Platz im Mittelfeld der Regionalliga Nord gefestigt. Damit ist das letzte Spiel der Saison 2016/17 bei der zweiten Mannschaft von Hannover 96 am Samstag um 13 Uhr mehr als Vorbereitung auf das Finale im Krombacher Niedersachsenpokal am kommenden Donnerstag in Osnabrück gegen den VfL Osnabrück zu betrachten.

Jannis Opalka im Zweikampf mit Stefan Richter (VfB Lübeck) – Foto: Michael Behns

LSK-Trainer Elard Ostermann wird in beiden Spielen auf seinen Kapitän Jannis Opalka verzichten müssen, der verletzungsbedingt seit einigen Wochen ausfällt und in Zukunft seinen Fokus auf die eigene berufliche Entwicklung legt. Opalka, der die Mannschaft in den letzten Wochen auch von der Trainerbank aus unterstützt hat, beendet seine Fußball-Laufbahn. „Ich hatte eine sehr schöne Zeit beim LSK, werde mich aber in der nächsten Zeit mehr um Beruf und Freunde kümmern“, erklärte Opalka, der aber gleichzeitig auch durchblicken ließ, das er wohl sehr häufig von der Tribüne aus die Mannschaft anfeuern wird. „Wahrscheinlich häufiger, als ich es mir jetzt vorstelle!“

Elard Ostermann trauert seinem scheidenden Kapitän schon jetzt nach, zeigt aber großes Verständnis für dessen Entscheidung: „Mit Jannis verlieren wir unseren Mannschaftskapitän und eine herausragende Persönlichkeit. Er soll jetzt die Zeit nutzen, auch um etwas Abstand zu gewinnen, um dann hoffentlich in anderer Funktion uns zu unterstützen!“

Auch der Gegner des LSK, Hannover 96, hat sich für den Fall eines vierten Absteigers aus der Regionalliga mit einem 0:0 bei Meister SV Meppen im letzten Spiel gerettet. Vier Absteiger aus der Regionalliga Nord kann es geben, wenn der SV Meppen den Aufstieg in die 3. Liga nicht schafft und gleichzeitig die zweite Mannschaft von Werder Bremen aus der 3. Liga absteigt. Im Kampf um den sicheren Platz 14 stehen sich am Samstag um 13 Uhr der VfV Hildesheim und die zweite Mannschaft vom FC St. Pauli gegenüber. St. Pauli reicht ein Unentschieden, Hildesheim muss gewinnen.

He

 

Das könnte Dich auch interessieren...