Otte: „Wir wollen das Selbstvertrauen aus den ersten Spielen mitnehmen!“

Zwei Spiele – zwei Siege: besser hätte sich der Saisonstart für den Lüneburger SK in der Fußball-Regionalliga nicht gestalten können. Noch dazu ab es beide Siege auf fremden Plätzen – in Rehden und in Braunschweig. Und in weiterer Faktor ist interessant: Die ersten sieben Tore der Saison wurden von fünf verschiedenen Spielern erzielt. Der LSK ist im Angriff also nicht nur auf einen Torjäger angewiesen.

LSK-Trainer Achim Otte geht deshalb auch zuversichtlich in das Spiel am Sonntag (15.00 Uhr) im VfL-Stadion an den Sülzwiesen gegen Altona 93. „Wir wollen das Selbstvertrauen aus den beiden ersten erfolgreichen Spielen mitnehmen und uns wieder als Team präsentieren!“

Otte weiß aber auch, dass es gegen den Hamburger Traditionsklub und Regionalliga-Aufsteiger Altona 93 nicht leicht wird. „Die Mannschaft spielt sehr temporeich, mit großer Leidenschaft und Emotion“. Für seine Mannschaft heißt das – man muss auch kämpferisch gegenhalten.

Altona hat im ersten Saisonspiel zu Hause trotz einer frühen 1:0-Führung gegen den TSV Havelse noch mit 1:2 verloren, dabei aber eine recht gute Vorstellung abgeliefert. Der LSK ist also gewarnt und wird sich außerdem darauf einstellen müssen, dass die Hamburger eine große Fangruppe mitbringen werden. Das Stadion des VfL ist jedenfalls dafür vorbereitet, der Gästeblock ist fertig gestellt.

He

Das könnte Dich auch interessieren...