LSK-Gegner Norderstedt nach vier Spielen noch ungeschlagen

Zwei Siege, zwei Niederlagen – die Bilanz des Lüneburger SK in der Startphase der Regionalliga-Saison 2017/18 liegt für die junge Mannschaft durchaus im Bereich der Erwartungen. Auch wenn nach dem 1:3 am vergangenen Wochenende gegen Titelanwärter Flensburg nach einer guten ersten Halbzeit die Enttäuschung groß war.

Am Sonntag um 14 Uhr muss die Mannschaft von Trainer Achim Otte nun erneut bei einem der Saison-Favoriten antreten: FC Eintracht Norderstedt. Die Hamburger haben an den ersten vier Spieltagen zwei Siege gegen Havelse und Hannover 96 eingefahren und trennten sich von St. Pauli und dem HSV jeweils mit einem Unentschieden – sind damit also noch ungeschlagen.

Überhaupt ist der FC Norderstedt nicht gerade der Lieblingsgegner der Lüneburger, die in der vergangenen Saison zu Hause nicht über ein 0:0 hinauskamen und in Norderstedt mit 0:2 verloren. Trainer Achim Otte muss in Norderstedt wahrscheinlich weiterhin auf die verletzten Marvin Kehl und Kapitän Stefan Wolk verzichten.

„Mit Norderstedt treffen wir auf eine erfahrene Mannschaft“, so Trainer Achim Otte, „die sehr schnell nach vorn spielt. Da müssen wir schon gut verteidigen“. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft an die gute Leistung der ersten Halbzeit gegen Flensburg anknüpft, in der sie ihr Leistungsvermögen unter Beweis stellte und die Enttäuschung aus diesem Spiel verarbeitet hat.

He

Das könnte Dich auch interessieren...