Neuer Trainer beim LSK!

Rainer Zobel als neuer Trainer des Lüneburger SK vorgestellt

Rainer Zobel ist ab sofort neuer Trainer des Fußball-Regionalligisten Lüneburger SK Hansa.

Der 69-jährige unterschrieb am Donnerstag einen Vertrag beim LSK, den er bereits von 1985 bis 1987 als Trainer betreut hat. Erst vor knapp zwei Wochen hatte der bisherige LSK-Trainer Achim Otte seine Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen beendet.

„Wenn es nicht der LSK und Lüneburg gewesen wäre“, so Rainer Zobel, „wäre ich sicherlich nicht gekommen. Ich habe gute Erinnerungen und man hat mich hier als Spieler und Trainer gut aufgenommen.“ Und wenn der LSK nicht durch den gesundheitlich bedingten Rückzug ohne Trainer dastehen würde „wäre ich auch nicht gekommen.“

LSK-Präsident Sebastian Becker sprach im Zusammenhang mit der Verpflichtung Zobels von einem „Wunschkandidaten“. Zobel hat in seiner Laufbahn 246 Bundesliga-Spiele für Hannover 96 und den FC Bayern München absolviert und dabei 23 Tore erzielt. Er stand 26 Mal in Auswahl-Mannschaften des Deutschen Fußball-Bundes und gewann mit den Bayern dreimal die Deutsche Meisterschaft (1972, 1973, 1974), einmal den DFB-Pokal (1971) und dreimal den Europapokal der Landesmeister (1974, 1975, 1976), die heutige Champions League. Als Trainer betreute er Teams in der 1. und 2. Bundesliga sowie in den Regionalligen, war aber überwiegend im Ausland tätig. Darunter mehrfach in Ägypten, den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Iran, Georgien, Moldawien und Südafrika. Ein Weltenbummler in Sachen Fußball.

Die Rückkehr zum LSK ist für den in Wrestedt bei Uelzen geborenen Rainer Zobel auch eine Rückkehr in eine gewohnte Umgebung. Auch wenn er weiterhin in Braunschweig wohnen wird.

Das könnte Dich auch interessieren...