Mölders Neujahrs-Cup des LSK zum siebten Mal Lüneburg

Zum siebten Mal veranstaltet der Lüneburger SK den Mölders Neujahrs-Cup, das am stärksten besetzte Hallenfußball-Turnier im Raum Lüneburg. Zehn Teams bewerben sich am Samstag, dem 6. Januar ab 13 Uhr in der Sporthalle Adendorf um den Titel und die Siegprämie von 1.000 Euro.

Neben den beiden Mannschaften des LSK treten aus der Oberliga Niedersachsen der Heeslinger SC und MTV Eintracht Celle an. Aus der Oberliga Hamburg kommen der FC Türkiye, der Niendorfer TSV, SC Victoria Hamburg sowie die SV Eintracht Lüneburg aus der Landesliga. Außerdem der ETV Hamburg und als Titelverteidiger der SV Eichede aus der Oberliga Schleswig-Holstein.

Die Zuschauer dieses Turniers haben die Chance, mit dem Erwerb einer Eintrittskarte ein signiertes Trikot der neuen HSV-Hoffnung Jan-Fiete Arp oder einen der weiteren Preise zu gewinnen. Die Verlosung findet zwischen dem Halbfinale sowie dem Spiel um Platz 3 statt. Danach gibt es außerdem ein Spiel der Bananenflankenliga, eine Aktion von Round-Table für behinderte und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Den Turnierauftakt bildet um 13 Uhr die Partie zwischen der 1. Mannschaft des LSK und MTV Eintracht Celle gefolgt vom Spiel LSK II gegen den Niendorfer TSV. Die Spiele gehen jeweils über 12 Minuten (ohne Wechsel). Die Teilnehmer können Torwart und vier Feldspieler einsetzen. Gewechselt wird „fliegend“, also zu jeder Zeit.

Die beiden Gruppen: A: LSK I, Eintracht Celle, Heeslinger SC, FC Türkiye, ETV Hamburg B: LSK II, Niendorfer TSV, SV Eichede, SC Victoria Hamburg, Eintracht Lüneburg Das Finale beginnt um 19.39 Uhr.

 

Das könnte Dich auch interessieren...